Abt. Fußball

Nächstes Spiel



Einloggen



Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute169
mod_vvisit_counterGestern909
mod_vvisit_counterGesamt2162079

Spielbericht 6. Spieltag KOL Warnow I PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hannes Dinse   
Montag, den 05. Oktober 2015 um 15:19 Uhr

FC Rostock United - TSG Neubukow 1:2 (1:0)

Neubukow macht verdienten Auswärtssieg spannender als nötig

Nur einen Punkt bei 5:8 Toren holte die TSG in den letzten beiden Partien gegen Rostock United. Demnach war die Mannschaft vor dem Auswärtsspiel auf dem Lichtenhäger Kunstrasen in dieser Kreisoberligapartie gewarnt. So begann auch das Spiel der Grün-Weißen. Neubukow machte sich das Leben selbst schwer auf dem ungeliebten Geläuf.

Anstatt mit schnellen Ballstaffetten nach vorne zu spielen wurde der Ball oftmals zu lange gehalten und kaum ein Pass kam an. Dazu kam die erneut robuste Gangart des Gegners, der sich vor allem in der eigenen Defensive schnell Respekt gegenüber der TSG Offensive verschaffte und die Räume eng machte. So blieb oft nur der lange Ball ins Toraus. Einzig Neubert per Freistoß und Kopfball nach Ecke sowie Vollstädt versprühten mit ihren Chancen mal Gefahr.

Auch hinten Neubukow alles andere als sattelfest. Der erste Fehlpass aus der Abwehr blieb zwar noch ohne Folgen, kurz vor der Pause jedoch geriet Neubukow nicht ganz unverdient in Rückstand. Dinse tritt beim Versuch einen halbhohen Pass aus der Mitte anzunehmen auf den Ball, der lauernde Stürmer von United zieht zum Tor und schießt Richtung langes Eck. Herzberg kann der platzierten Ball nur noch nach vorne abklatschen und Rostocks 2. Stürmer staubt zum 1:0 ab (40. Minute).

Mit reichlich Frust ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel Neubukow wie verwandelt. Vor allem die Einwechslung von Ebel auf rechts, Hallmann ging für den angeschlagenen Zielinski in die Abwehr, gab den Schliemannstädtern einen Schub. Auf einmal kamen die Bälle an und es wurde Fussball gespielt. Doch vor dem verdienten Ausgleich noch ein Schreckmoment. United kontert zweimal schnell und schickt ihren Stürmer auf die Reise, doch Herzberg hält klasse im 1 gegen 1, wobei ein klares Abseits der Hausherren nicht gepfiffen wurde. Neubukow nun mit Chance um Chance zum Ausgleich und nach mehreren vergebenen Gelegenheiten ist es dann Kapitän Never, der vor dem Tor die Ruhe behält und überlegt rechts ins lange Eck schiebt. Neubukow drückt weiter und hat Abschlüsse im Minutentakt, doch weder Steinke noch Neumann können den Torwart überwinden.

Auch wurde das Spiel jetzt hektischer. United greift unter dem Druck zu teils unfairen Mitteln um Neubukow zu stoppen und die TSG ist mehr mit dem Schiedsrichter als sich selbst beschäftigt, was in insgesamt 3! gelben Karten wegen Meckerns gipfelt. Als dann sogar ein eigentlich reguläres Tor durch Dinse wegen Abseits zurück gepfiffen wird droht die Stimmung zu kippen.

Doch Neumann mit seiner dritten oder vierten Großchance fasst sich in der 78. Minute ein Herz und schlenzt den Ball zentral aus 16 Metern rechts in den Winkel! Traumtor und mehr als verdient. Die letzten 10 Minuten spielt die TSG seine konditionellen Vorteile aus und erarbeitet sich weitere Chancen, von denen allerdings keine mehr ins Tor geht.

Tore: 40. Minute 0:1, 1:1 63. Never, 1:2 78. Neumann
TSG: Herzberg, Dommack, Zielinski, (Ebel), Dinse, Never (C), Neubert, Hallmann, Tessnow ,Vollstädt, Neumann, Steinke

Fazit: Hoch verdienter Auswärtssieg, wobei sich die TSG durch die schlechte Chancenverwertung und Unkonzentriertheiten in der Abwehr fast selbst um den Lohn bringt.

 

 


© TSG Neubukow e.V. mit www.tsg-neubukow.de wird unterstützt von STEPHAN CONSULTING - Alle Urheberrechte uneingeschränkt vorbehalten