Nächstes Spiel



Einloggen



Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute166
mod_vvisit_counterGestern1197
mod_vvisit_counterGesamt2137768

Saisonvorbereitung 2. Herren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Noll   
Sonntag, den 22. Juli 2012 um 00:01 Uhr

Starker 3. Platz beim Salzhaffpokal in Rerik

Am heutigen Samstag nahm die Vertretung der 2. Herren der TSG Neubukow am Salzhaffpokal teil. Leider überschnitten sich die Termine regelmässig in den letzten Jahren mit dem eigenem Schliemann-Cup. Diese Jahr durfte man endlich beim Reriker Highlight teilnehmen. Nachfolgend ein paar Zeilen zum Turnierverlauf:

TSG II- FC Anker Wismar II 0:0

Die TSG konnte die Partie weitestgehend ausgeglichen gestalten, hatte 2-3 gute Chancen, aber auch die AnkerReserve hatte einige gute Gelegenheiten, die aber durch gute Abwehrarbeit vereitelt wurden.

TSG II - SV Steilküste Rerik 0:0 ...

Anfangs zeigte die TSG einige vielversprechende Offensivaktionen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Mit zunehmender Spielzeit dominierte allerdings Rerik, wobei die TSG- Abwehr es schaffte immer noch ein Bein dazwischen zu bekommen, und was durchrutschte, war sichere Beute von Krackler.

TSG II - Zetor Benz 1:0

Von Beginn an war zu spüren, dass die TSG dieses Spiel gewinnen wollte, um ins Halbfinale einzuziehen. Aber auch die Benzer wollte nach 2 Niederlagen ein Erfolgserlebnis, so dass sich ein verteiltes Spiel mit wenigen Torchancen ergab. Kurz vor Schluss wurde Lange im Strafraum gefoult und Both verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Diesen knappen Vorsprung brachte die TSG über die Zeit und stand überraschend im Halbfinale gegen den großen Turnierfavoriten Kühlungsborn.

TSG II - FSV Kühlungsborn 0:2

Bereits nach gefühlten 30 Sekunden ging der Favorit durch Bormann in Führung. Kühlungsborn danach weiterhin mit viel Druck, aber nach und nach konnte sich die TSG etwas befreien und hatte auch einige gute Ansätze. Die beste Chance hatte Gloede, der sich aber nicht aus 15 m mit links traute und somit die freie Schussbahn vergab. Kühlungsborn danach mit Chancen im Minutentakt, aber Kramer mit einigen sensationellen Paraden, die Keil und Co. verzweifeln ließen. Der beste Spieler des Turniers (Keil) erzielte dann aus abseitsverdächtiger Position das 2:0. Nach einer Freistoßeingabe von Gloede scheiterte Koziolek aus kurzer Distanz am Torwart, so dass die Kühlungsborner verdient ins Finale einzogen, die TSG aber kämpferisch eine starke Vorstellung zeigte.

TSG II - FSV Benthwisch II 0:0 5:4 i.E.

Das die TSG auch gut Fußballspielen kann zeigte Sie eindrucksvoll im Spiel um Platz 3. Gegen einen überraschend inaktiven Gegener, der sich scheinbar nur ins 11 m Schießen retten wollte (hallo- wir sind die elfer könige !!) spielte die TSG passsicher und überlegt aus der Abwehr und erarbeitete sich 3 sehr gute Chancen, die allerdings alle knapp vergeben wurden. Im Elfmeterschießen zeigte Kramer, warum er in nur 2 Spielen der beste Torwart des Turniers wurde, und mit 2 gehaltenen Elfern, sicherte er seiner Mannschaft den überraschenden 3. Platz!!!

Glückwunsch!!

TSG: Krackler, Kramer, Herzberg, Both, Wulf, Hallmann, Bruno, Wanowius, Koziolek, Schippmann, Lange, Mathes, Gloede, Tessnow, Pannenborg, Wendt


 


© TSG Neubukow e.V. mit www.tsg-neubukow.de wird unterstützt von STEPHAN CONSULTING - Alle Urheberrechte uneingeschränkt vorbehalten