Abt. Fußball

Nächstes Spiel



Einloggen



Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute42
mod_vvisit_counterGestern1293
mod_vvisit_counterGesamt2253010

DJM 2015 Bohle in Delmenhorst am 05.06.2015 B- Jugend PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Angelika May   
Dienstag, den 09. Juni 2015 um 19:23 Uhr

Magnus Irrgang kam mit Bronze nach Neubukow!


Die besten Nachwuchskegler aus Deutschland waren vom 05.06.- 07.06.2015 in Delmenhorst zur DJM Bohle auf den 20- Bahnen - Anlage angetreten.

Es sollten die Deutschen - Jugend - Meister im Einzel und in der Mannschaft Bohle ermittelt werden. Angetreten waren folgende Landesverbände aus Mecklenburg,...

 

 

Schleswig Holstein, Berlin, Brandenburg, Sachsen Anhalt und Niedersachsen. Magnus Irrgang von der TSG Neubukow startete in der B Jugend unter Nordwestmecklenburg - Mannschaft. Zum Einzel hatte er sich nicht qualifiziert. Nach der Eröffnung am Freitag hatten sich an diesem Tage Magnus Irrgang (Mannschaft Jugend B), zu beweisen. Die B- Jugend startete auf den Bahnen 7 – 12. Magnus lieferte mit 786 Holz in der Mannschaft, das drittbeste Ergebnis ab. Sie erreichten den stolzen 3. Platz mit 3170 Holz. KFV Barnim wurde mit 3247 Holz DJM und VHK Husum mit 3180 Holz Deutscher - Vize – Meister. Stolz fuhr Magnus am Freitag nach Hause. Gut Holz weiterhin.

 

Hier noch ein paar Bilder von Magnus Irrgang bei den DJM Bohle in Delmenhorst.

1. Bild - Wolfgang Hirsack (Trainer)

2. Bild - Magnus kurz vor Startbeginn und auf der Bahn

3. Bild - Mannschaftkameraden (NWM), die weibl. Jugend A aus Neubukow und Paul Zippert Sektionsleiter Kegeln TSG, waren zur Verstärkung angetreten.

Stolzer Magnus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magnus (links) mit seiner Mannschaft aus NWM.

 


© TSG Neubukow e.V. mit www.tsg-neubukow.de wird unterstützt von STEPHAN CONSULTING - Alle Urheberrechte uneingeschränkt vorbehalten