Abt. Fußball

Nächstes Spiel



Einloggen



Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute169
mod_vvisit_counterGestern1197
mod_vvisit_counterGesamt2137771

Vorschau 3. Runde Stadtwerke Rostock Cup PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hannes Dinse   
Donnerstag, den 08. Oktober 2015 um 12:42 Uhr

FSV Nordost Rostock II - TSG Neubukow

"Pokal ist nur einmal im Jahr" war gestern

Lang, lang ists her dass die 1. Herrenmannschaft am ersten Oktoberwochenende mal Fussball spielen durfte. In den letzten Jahren war dies meist die Zeit für Teambuilding, Mannschaftsabende, Schuhe vom letzten Wochenende putzen, erste kleinere Zweikampfwunden lecken etc. Doch tatsächlich steht Neubukow I vor ihrer 3. Partie im diesjährigen Pokalwettbewerb und hat damit die Chance entgegen der Tradition mal richtig weit zu kommen. Dass davor jedoch harte 90 Minuten am kommenden Sonntag gegen den Kreisligisten FSV Nordost Rostock II bevorstehen, sollte jedoch jedem klar sein.

Der Gegner aus der Hansestadt steht in der Kreisliga Staffel II nach 5 Spielen, einem weniger als der Konkurrenz, auf Platz 7 in der Tabelle. Auf dem Weg in die dritte Runde warfen sie den PSV Rostock II mit 3:1 sowie den FSV Bentwisch II mit 4:0 aus dem Wettbewerb, die TSG sollte also gewarnt sein.

Trotzdem will sich die Mannschaft von Coach Wendt, die seit dem Auswärtssieg letzte Woche bei Rostock United auf Platz 2 der Tabelle, punktgleich mit dem Mulsower SV, steht, diese Chance nicht entgehen mal richtig weit zu kommen und vielleicht sogar in dieses Wettbewerb zu überwintern.

Schiedsrichter ist übrigens derselbe wie beim letzten Pokalsieg in Pepelow, ein gutes Ohmen?


Anpfiff: Sonntag, 11.10.2015, 14:00 Uhr
Schiedsrichter der Partie: Norman Ahrens
Assistenten: -
Rasenplatz, Sportplatz Nordost, Bruno-Taut-Str. 10, 18146 Rostock

 


© TSG Neubukow e.V. mit www.tsg-neubukow.de wird unterstützt von STEPHAN CONSULTING - Alle Urheberrechte uneingeschränkt vorbehalten