Spielbericht 22. Spieltag KOL Warnow I Drucken
Geschrieben von: Hannes Dinse   
Freitag, den 13. Mai 2016 um 10:40 Uhr

TSG Neubukow - SV Pastow II 3:1 (1:0)

Müde Neubukower entscheiden Partie spät

Mit der Vorgabe Platz 2 und damit die beste Platzierung der Neubukower Kreisoberliga Saison zu sichern ging die Mannschaft in das Spiel. In erster Linie galt es die Herrentagsmüdigkeit abzuschütteln und eine vernünftige Ausgangsposition für die letzten Spiele zu schaffen. Dementsprechend ging die TSG offensiv zu Werke, kontrollierte das Spiel ohne sich jedoch klare Möglichkeiten herauszuarbeiten. Wenn es dann mal gefährlich wurde war der Pastower Keeper auf dem Posten oder das Glück half, so wie z.B. bei einer verunglückten Dinse Flanke, die vom Innenpfosten zurück ins Feld prallte. Als dann alle mit einem 0:0 zur Pause rechneten fasste sich Steinke 30 Meter vor dem Pastower Tor ein Herz, setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch und verwandelte eiskalt zur verdienten Führung. (43. Minute)



In Hälfte 2 dasselbe Bild. Neubukow nun mit Wind am Drücker, jedoch ohne die entscheidende Idee oder den finalen Pass vor dem Tor. Im Gegenteil. In der 63. Minute ist die linke Abwehrseite der TSG bei einem langen Ball völlig verweist, der Pastower Stürmer ist schneller als Torwart Krüger und schiebt ins leere Tor zum Ausgleich ein. Danach sogar noch mehrere Chancen zur Gästeführung, doch mit Glück rettet Neubukow sich durch diese Phase. Auch macht das Schiritrio mehr und mehr auf sich aufmerksam, mit sehr merkwürdigen Entscheidungen vor allem in der Zweikampfbewertung. So werden der TSG ein klarer Elfmeter nach Foul des Pastower Keepers an Koziolek und ein angebliches Abseitstor ebenfalls durch diesen versagt.

In der Schlussviertelstunde sammelt sich Neubukow dann nochmal und geht erneut durch Steinke nach starker Vorarbeit von Koziolek in Führung. (78.) 6 Minuten später sorgt dann Blattmeier mit schönem Schuss von der Strafraumkante für die Entscheidung und sichert die nächsten 3 Punkte für Neubukow.


Tore: 43. Minute 1:0 Steinke, 63. 1:1, 78. 2:1 Steinke (Koziolek), 84. Blattmeier

TSG: Krüger, Dommack, Dinse, Burmeister, Hallmann (Pannenborg), Koziolek, Neubert, Never (C), Blattmeier, Flohr (M. Tessnow), Steinke